Tag 171 - Südafrikas Fotoreise und die Fuchsmanguste

Hier zeigt Euch Benny Rebel täglich ein Bild. Diese Fotos gehören zu den Besten Bildern seines bisherigen Schaffens und die meisten Aufnahmen werden mit entsprechenden Texten beschrieben. Es sind teilweise Fotos aus dem luxuriösesten Bildband der Welt mit dem Titel "SAFARI" und teilweise Bilder, die in anderen Büchern von Benny gezeigt wurden und ebenso Fotos, die hier zum ersten Mal der Öffentlichkeit präsentiert werden. Diese Fotos sollen Euch inspirieren und Euch jeden Tag ein Stück Kunst, Natur und Abenteuer ins Wohnzimmer bringen.
Die Mitglieder unseres Forums können gerne Bennys Fotos kommentieren.
Forumsregeln
Hier werden NUR Bilder von Benny Rebel gezeigt. Die Forumsmitglieder können gerne diese kommentieren, jedoch nicht eigene Fotos in diesem Bereich posten!
Antworten
Benutzeravatar
Fotosafari_Team
Beiträge: 357
Registriert: Sa Jul 14, 2018 3:58 pm

Tag 171 - Südafrikas Fotoreise und die Fuchsmanguste

Beitrag von Fotosafari_Team » Fr Jan 11, 2019 1:14 pm

Fotoreise_Suedafrika_Fotosafari_Afrika_Fuchsmanguste.jpg
Fuchsmanguste, Fotoreise Südafrika
Fotoreise_Suedafrika_Fotosafari_Afrika_Fuchsmanguste.jpg (105.29 KiB) 32 mal betrachtet

Erdmännchen, Präriehund oder Ziesel? Keines von allem ist richtig. Heute zeigen wir Euch die Fuchsmanguste im Bild des Tages. Sie wird sehr oft verwechselt, besonders mit den Erdmännchen. Häufig aber sieht man diese fuchsähnlichen Räuber in einer Art Vergesellschaftung mit den Erdmännchen lebend.
Zwar sind die Mangusten in der Lage sich selbst ihren Bau aus unterirdischen Gängen anzulegen, jedoch bevorzugen diese kleinen Säugetiere eher das "Übernehmen" bereits vorgefertigter Bauten. Eigentlich gar nicht so dumm, sich immer wieder ins gemachte Nest zu setzen. Es wird seinen Sinn haben, dass die Räuber nicht nur wie Füchse aussehen, sondern auch so heißen. Schlau sind sie auf jeden Fall!

Die Fuchsmanguste ist eher im südlichen Afrika beheimatet. Namibia, Botswana, Simbabwe und Südafrika (dort entstand das Foto von heute) sind gute Orte, um diese Tiere in der Wildnis zu fotografieren. In fast alle oben aufgezählten Länder bietet Benny Rebel verschiedene Fotosafaris an, bei denen sogar für dieses Jahr noch ein paar letzte Restplätze verfügbar sind.

https://www.fotosafari-fotoreise.de/

Wir wünschen Euch allen ein schönes Fernweh und eine baldige Fotoreise mit uns.

Beste Grüße, Euer Fotosafari-Team
Das Leben ist eine Reise - mach das Beste daraus!

Benutzeravatar
Sylke.H
Beiträge: 48
Registriert: Mi Apr 04, 2018 7:14 pm
Wohnort: Neckargemünd

Re: Tag 171 - Südafrikas Fotoreise und die Fuchsmanguste

Beitrag von Sylke.H » Sa Jan 12, 2019 2:26 pm

Hallo zusammen,

Ich finde die Pupillen der Fuchsmangusten „schräg“. Auf der Fotoreise mit Benny in den Süden Namibias haben wir eine kleine Rotte Fuchsmangusten sowie ein Erdhörnchen in Action mit einer Puffotter erlebt. Das war beeindruckend, und auch da haben mich die Augen fasziniert.
Ich hatte Mangusten oder Mungos vorher zwar schon häufiger in Asien gesehen, wo sie aber -so wuselig, wie sie sind -immer zu schnell für ein Foto waren.
Wusstet Ihr, dass im tibetischen Buddhismus Kubera oder Jambhala, der Wächterkönig der Nordens, der auch für Wohlstand steht, immer mit einer Manguste im Arm dargestellt wird? Und zwar mit einer juwelenspeienden. Er presst sie immer ein wenig, und die Edelsteine purzeln aus ihrem Maul.
Liebe Grüße
Sylke

Benutzeravatar
Fotosafari_Team
Beiträge: 357
Registriert: Sa Jul 14, 2018 3:58 pm

Re: Tag 171 - Südafrikas Fotoreise und die Fuchsmanguste

Beitrag von Fotosafari_Team » Sa Jan 12, 2019 4:33 pm

Liebe Sylke,

du hast Recht. Die Pupillen der Fuchmangusten sehen wirklich etwas eigenartig bzw. "ernst" aus. Sie ähneln einem breiten Querbalken... Somit sehen sie fast schon ein bisschen unnatürlich aus.
Die waagerechte Form der Pupillen soll dafür sorgen, dass horizontale Konturen sehr scharf dargestellt werden und die Pupillenform vermindert z. B. auch blendendes Licht von oben. Das hilft um Feinde, wie Greifvögel besser sehen zu können. ;)
Wie immer, hat sich auch hierbei die Natur etwas dabei gedacht . . . :D

Beste Grüße, das Fotosafari-Team
Das Leben ist eine Reise - mach das Beste daraus!

Benutzeravatar
Benny_Rebel
Beiträge: 450
Registriert: Mi Mär 21, 2018 9:12 am
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Tag 171 - Südafrikas Fotoreise und die Fuchsmanguste

Beitrag von Benny_Rebel » Mo Jan 14, 2019 6:39 pm

Sylke.H hat geschrieben:
Sa Jan 12, 2019 2:26 pm
Wusstet Ihr, dass im tibetischen Buddhismus Kubera oder Jambhala, der Wächterkönig der Nordens, der auch für Wohlstand steht, immer mit einer Manguste im Arm dargestellt wird? Und zwar mit einer juwelenspeienden. Er presst sie immer ein wenig, und die Edelsteine purzeln aus ihrem Maul.
Liebe Grüße
Sylke
Hallo liebe Sylke,
Danke für Deine Zeilen!
Wenn Du die Adresse von der Edelstein-purzelnden Manguste kennst, dann gibt es sicherlich viele Menschen, die diese Mangusten-Unterart als Haustier halten würden :lol: :lol: :lol:
Herzliche Grüße von
Benny
Das Leben ist zu kurz für schlechte Fotosafaris :-)

Antworten